Abnehmen am Bauch leicht erklärt !

Bestimmte Körperregionen

Die meisten Menschen möchten an bestimmten Körperregionen abnehmen. Häufig ist dies der Bauch. In Zeitschriften, Magazinen und Fitness-Studios werden unzählige Übungen angeboten, die das Bauchfett schmelzen lassen sollen. Leider wirken Situps, Criss-Cross-Übungen und Crunshes nur bedingt.
Wer abnehmen möchte, muss Muskeln aufbauen. Diese nämlich verbrennen Kalorien. Wo sie sich im Körper befinden, ist eigentlich egal. Muskeln wollen arbeiten, dazu benötigen sie Energie. Je mehr Muskelmasse also vorhanden ist, desto mehr Energie verbraucht der Organismus.
Grundsätzlich greift er dabei zunächst auf diejenigen Nährstoffe zurück, die dem Körper mit der Nahrung zugeführt werden. Was man isst, wird folglich in Energie umgesetzt. Danach erst werden angesammelte Speckpolster angegriffen. Meist zunächst diejenigen am Gesäß und an den Oberschenkeln, dann erst die am Bauch. Allerdings gibt es beim Abnehmen individuelle Unterschiede, die sich leider nicht beeinflussen lassen.
Dennoch gilt die Regel: Wer mehr Nährstoffe verbraucht als er aufnimmt, verliert schneller Gewicht. Wer abnehmen möchte, muss sich bewegen. Es schadet nichts, spezielle Bauchübungen durchzuführen, um die Bauchmuskulatur zu trainieren. Sie strafft den Körper und macht attraktiver.

Schreibe einen Kommentar