Abnehmen ohne Diät – Tipps

Den Körper anregen

Diäten werden in der Regel über einen Zeitraum von wenigen Tagen bis Wochen durchgeführt. Dabei wird auf bestimmte Lebensmittel verzichtet, um den Körper anzuregen, vorhandene Fettreserven anzugreifen. Leider kommt es nach der Beendigung der Diät häufig zum Jojo-Effekt, Frust entsteht.
Wer seine Figur langfristig definieren möchte, ist besser beraten, wenn er die Ernährung dauerhaft umstellt. Hungern oder auf Süßes ganz verzichten muss man dabei nicht. Lediglich die Menge der jeweiligen Lebensmittel sollte eine Rolle spielen. Außerdem setzt man bei der Zusammenstellung des Speiseplans Prioritäten.
An erster Stelle steht Gemüse auf der Tagesordnung. Es darf roh oder gedünstet nach Belieben verzehrt werden. Auch Obst ist erlaubt. Allerdings muss man bedenken, dass dieses Fruchtzucker enthält. Daher sollte man beim Obstgenuss nicht übertreiben. Kohlenhydrate liefern Vollkornprodukte. Sie sättigen langfristiger als Weizenmehle. Anstelle von fettem Fleisch kommt zweimal wöchentlich mageres auf den Teller. Eine noch bessere Alternative ist Seefisch. Hin und wieder darf genascht werden.
Bewegung verbrennt Kalorien, strafft die Muskeln und lässt jünger aussehen. Viele alltägliche Besorgungen lassen sich beispielsweise zu Fuß erledigen.

Schreibe einen Kommentar