Schüßler-Salze und Abnehmen?

Einnahme von Schüßler-Salzen

Wer über das Abnehmen nachdenkt, geht im Allgemeinen davon aus, dass die Fettpölsterchen durch eine übermäßige Nahrungsaufnahme entstanden sind. Diese Vermutung stimmt nur bedingt. Es hängt nämlich weniger von der Menge, als vielmehr von der Zusammensetzung der Lebensmittel ab, ob man zunimmt oder nicht. Die Auswahl der Speisen beeinflusst, wie effektiv die Nährstoffe verwertet werden können und ob der Organismus mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt wird. Letzteres beeinflusst die Funktionalität des Stoffwechsels sowie den Hormonhaushalt, der wiederum das Gewicht reguliert.
Auch bei einer ausgewogenen Ernährung kann der Mineralstoffhaushalt gestört sein. Beispielsweise kommt es bei der Einnahme von Medikamenten beziehungsweise bei diversen Erkrankungen zu Störungen des Stoffwechsels und zu Mangelzuständen. Werden diese nicht über Ergänzungsmittel ausgeglichen, kann es zu einem Übergewicht kommen.
Eine Möglichkeit, den Körper zum Kalorienabbau anzuregen, ist die Einnahme von Schüßler-Salzen. Dabei sollte nicht pauschal zu einem Salz gegriffen werden. Besser ist es, durch spezielle Tests vom Fachmann den Mineralstoffhaushalt bestimmen zu lassen, um auf eventuelle Mangelzustände gezielt einzugehen. Häufig fehlt es übergewichtigen Menschen an Magnesium und Kalium.

Schreibe einen Kommentar